Donnerstag, 22. März 2018

Salon Swips

Stadbibliothek Luzern, Löwenplatz 10

19:00

Türöffnung


19:15

Eintritt frei

Bücher im Gespräch

Mit Annemarie Regez, Samuel Moser, Daniel Rothenbühler und Ina Brückel

Vier Menschen aus der Welt der Literatur haben sich die Frühjahrsprogramme der SWIPS-Verlage (Swiss Independent Publishers) angesehen und diskutieren miteinander über drei aktuelle belletristische Neuerscheinungen. Ein neuer literarischer Austausch mit Anspruch!

Freitag, 23. März 2018

Krimiabend

Maskenliebhabersaal, Süesswinkel 7, Luzern

18:30

Türöffnung


19:00

19:15

19:45

20:15

Pause


21:00

21:30

22:00

Eintritt Fr. 33.–

Miriam Eisner

Moderation

Miriam Eisner

Miriam Eisner, Jahrgang 1963, arbeitet seit 30 Jahren als Journalistin in Luzern und ist heute Redaktorin und Moderatorin beim Regionaljournal Zentralschweiz von Radio SRF. Im richtigen Leben pflegt Miriam Eisner weder mit Räubern noch mit Polizisten gerne allzu engen Kontakt, sie ermittelt in ihrer Freizeit aber mit Leidenschaft und weltweit in vielen Kriminalfällen – in Literatur und Film.


Zuletzt erschienen: Henkersmahl. Schräge Gedichte. Appenzeller Verlag. 2017

Peter Höner

Peter Höner

Der Schauspieler, Schriftsteller und Regisseur Peter Höner wurde 1947 im belgischen Eupen geboren. Er wuchs in Belgien und in der Schweiz auf. Später entschied er sich für ein Schauspielstudium in Hamburg und wirkte als Schauspieler unter anderem an Theaterhäusern in Basel, Bremen und in Berlin. Seit 1981 ist Peter Höner in seinen drei Berufen freischaffend tätig. Er schreibt Theaterstücke, Hörspiele und Bücher. Mehrjährige Auslandsaufenthalte führten ihn in den vergangenen Jahren nach Wien und nach Afrika. Der neueste Fall seines interkulturellen Ermittlerduos Mettler und Tetu führt denn auch nach Kenia, genauer ins Finanzministerium …


Zuletzt erschienen:
Kenia Leak, Limmat Verlag, 2017

Kaspar Wolfensberger

Kaspar Wolfensberger

Kaspar Wolfensberger lebt in Zürich und im Goms. Das Goms ist seine zweite Heimat, hier ermittelt auch sein eigenwilliger Kommissar Kauz aus den Kriminalromanen Gommer Sommer und Gommer Winter. Der Autor ist verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder und Enkel. Kaspar Wolfensberger ist Autor mehrerer Romane. Wenn er nicht schreibt und arbeitet, dann ist er gemeinsam mit seiner Frau unterwegs, als «leidenschaftlicher Weltenbummler, Wüstenfahrer und Wildniscamper». 


Zuletzt erschienen: 
Gommer Winter, bilgerverlag, 2017

Zoë Beck

Zoë Beck

Als «Multitalent des Kriminalromans» wurde sie von der ZEIT betitelt: Zoë Beck, bürgerlicher Name Henrike Heiland, Jahrgang 1975, Schriftstellerin, Übersetzerin, Verlegerin und Synchronregisseurin für Film und Fernsehen. Sie hat in Deutschland und England studiert und zählt zu den wichtigsten deutschen Krimiautorinnen. Ihre Thriller sind regelmässig auf der KrimiZEIT-Bestenliste anzutreffen. Zoë Becks Romane und Erzählungen wurden bisher in neun Sprachen übersetzt. Ihr neuester Thriller spielt in London: Ellie Johnson betreibt ein illegales Start-up, das Drogen von höchster Qualität per Drohne ausliefert. Das weckt Futterneid in der Londoner Unterwelt, ruft eine Kopfgeldjagd hervor und eine «Lieferantin», die dagegen kämpft.


Zuletzt erschienen:
Die Lieferantin, Suhrkamp Verlag, 2017

Christian von Ditfurth

Christian von Ditfurth

Die bisher erschienenen sechs Kriminalromane um den Historiker (und seit neuestem: Universitätsprofessor) Josef Maria Stachelmann stammen aus der Feder von Christian von Ditfurth. Der Autor wurde 1953 in Würzburg geboren. Christian von Ditfurth ist selber Historiker und lebt heute als freier Autor und Lektor in Berlin. Er verfasst Sachbücher und schreibt Thriller. Sein neuester – siebter – Fall mit Josef Maria Stachelmann ist spannungsreich im politischen Umfeld angesiedelt und beleuchtet ein finsteres Kapitel der deutsch-deutschen Geschichte.


Zuletzt erschienen:
Böse Schatten, Penguin Verlag, 2018

Ricardo Regidor

Musik

Ricardo Regidor

Der Pianist Ricardo Regidor wurde 1971 im spanischen Valencia geboren und kam 1978 in die Schweiz. An der Jazzschule Luzern absolvierte er seine Musikerausbildung, die er 1995 abschloss. Heute doziert Ricardo Regidor an der Hochschule Luzern, lehrt Klavier im Nebenfach und gibt Ensemblekurse Jazz. Ausserdem ist er als Freelancer und Komponist in den Bereichen Jazz, Latin Jazz, Funk, Pop und Chanson tätig. Mit seinem eigenen Trio «Ricardo Regidor-Trio» und mit Solo-Auftritten im Kreise anderer namhafter Musiker ist er auf verschiedenen Bühnen anzutreffen.

Samstag, 24. März 2018

Literaturabend

Maskenliebhabersaal, Süesswinkel, Luzern

18:00

Türöffnung


18:30

19:00

19:30

Pause, Essen


20:30

21:00

21:30

Kurze Pause


21:45

Eintritt Fr. 33.–

Sabine Graf

Moderation

Sabine Graf

Sabine Graf, geboren 1969, leitet das Ende November 2014 eröffnete lit.z Literaturhaus Zentralschweiz. Die promovierte Literaturwissenschaftlerin war davor Fachspezialistin Literatur bei der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia. Sabine Graf lebt in Zürich und verfügt über ein Pied-à-terre in Stans.

Angelika Overath

Angelika Overath

Angelika Overath, 1957 in Karlsruhe geboren, studierte Germanistik, Geschichte und Italianistik in Tübingen. Heute arbeitet sie als Reporterin, Literaturkritikerin und Dozentin. Sie ist Mutter dreier Kinder und lebt mit ihrem Mann im Unterengadin. Ihr neues Buch ist eine Schule des Wahrnehmens und Begreifens mit den Mitteln der Sprache, der Imagination und der Empathie. Ihre Reportagen, Portraits und Prosastücke wagen die Bewegung ins Ungewisse und erkunden das exotische Terrain unserer Wirklichkeit.


Zuletzt erschienen:
Der Blinde und der Elephant, Geschichten vom Sehen und Begreifen, Luchterhand, München 2017

Arno Camenisch

Arno Camenisch

Arno Camenisch wurde 1978 in Tavanasa im Kanton Graubünden geboren und schreibt auf Deutsch und Rätoromanisch. Er studierte am Schweizerischen Literaturinstitut in Biel. 2009 erschien im Engeler-Verlag sein erster, zweisprachiger Roman, Sez Ner. Fast jährlich folgten weitere Bücher. Sie wurden in viele Sprachen übersetzt, und seine Lesungen sind legendär. Camenischs neuester Roman macht uns mit Paul und Georg bekannt. Wie jeden Winter stehen sie an ihrem Schlepplift. Doch was tun, wenn der grosse Schnee ausbleibt – und die Gäste? «Die Sprache ist jenes süffige, rhythmisierte Gemisch aus Hochdeutsch, ein wenig Bündner Dialekt und einigen romanischen Einsprengseln, das Camenisch berühmt gemacht hat.» (sda).


Zuletzt erschienen:
Der letzte Schnee, Roman, Engeler-Verlag, Schupfart 2018

Julia Weber

Julia Weber

Julia Weber wurde 1983 in Moshi (Tansania) geboren und wuchs ab 1985 in der Schweiz auf. Nach Berufslehre und Matura studierte sie von 2009 bis 2012 am Schweizerischen Literaturinstitut in Biel. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihrem Kind in Zürich. 2012 hat sie den «Literaturdienst» gegründet: «Ich kann beauftragt, bestellt oder geschenkt werden, dann komme ich mit meiner Schreibmaschine …» Texte für Geflüchtete schreibt sie in der Kunstaktionsgruppe «Literatur für das, was passiert», die sie mitbegründet hat. In ihrem gefeierten Debütroman schreibt sie von einer «unheilen» Welt, von einer alkoholsüchtigen Mutter und ihrer Familie.


Zuletzt erschienen:
Immer ist alles schön, Roman, Limmat Verlag, Zürich 2017

Anuschka Roshani

Anuschka Roshani

Anuschka Roshani wurde 1966 in Westberlin geboren, studierte Verhaltensbiologie, besuchte die Henri-Nannen-Journalistenschule und arbeitete viele Jahre als Redakteurin und Reporterin beim «Spiegel». Seit 2002 lebt sie mit ihrer Familie in Zürich, wo sie für «Das Magazin» arbeitet. Bei Kein & Aber hat sie Truman Capotes Gesamtwerk herausgegeben und dieses Frühjahr Komplizen, ihr Debüt. Darin zeichnet sie die Geschichte ihrer Eltern nach. Der Vater kam 1955 von Iran nach Deutschland und wurde passionierter Chirurg, die Mutter, ein Fotomodell, war schön und grossherzig, und die Tochter stellt sich die Frage: «Wie wurde man die, die man ist?»


Zuletzt erschienen:
Komplizen, Erzählende Literatur, Kein & Aber, Zürich 2018

Tim Krohn

Tim Krohn

Tim Krohn wurde 1965 in Nordrhein-Westfalen geboren, wuchs ab seinem zweiten Lebensjahr im Glarnerland auf und lebt inzwischen mit Frau und Kindern in Santa Maria im Val Müstair. Er ist freier Schriftsteller. Nach zahlreichen anderen Veröffentlichungen erschienen letztes Jahr die ersten zwei Bände der «Menschlichen Regungen», dieses Frühjahr erscheint der dritte. Tim Krohn lässt seine Figuren und Leser die verschiedenartigsten Gefühle  durchleben. Im neuen Band wird zudem viel gesät, gejätet, gestutzt und gepflegt. Es geht um Pflanzen auf Fenstersimsen, Balkonen und im Garten – und um Gedanken und Lebensentwürfe in den Köpfen zahlreicher Figuren.


Zuletzt erschienen:
Julia Sommer sät aus. Ein Band der Serie «Menschliche Regungen», Galiani, Berlin 2018

Sonntag, 25. März 2018

Satellitveranstaltung

Viva Luzern AG Rosenberg, Rosenbergstrasse 2/4

14:30

Musikalische Intermezzi von Hämi Hämmerli und Ricardo Regidor


Eintritt frei

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter

Manuela Hofstätter ist Buchhändlerin und leidet an chronischem Lesefieber. Sie füttert nicht nur die eigene Homepage mit zwei neuen Rezensionen pro Woche, sie twittert ihre Tipps und Trouvaillen auch an über 5000 Follower in der ganzen Welt. Mit ihrer Büchershow versteht sie es ausgezeichnet, auch andere mit dem Lesefieber anzustecken.